Lernkunst in der Basisbildung 20./21.4.

Lernkunst findet statt, wo Kunst und Lernen ineinandergreifen: In dem Workshop werden Methoden vorgestellt, die zum Durchführen kleiner, mittlerer und großer künstlerischer Projekte in der Basisbildung inspirieren. Sie gewähren einen Einblick in die vielseitigen Verknüpfungsmöglichkeiten künstlerisch-kreativer Ansätze mit den Lernfeldern  Politische Bildung, Sprache, IKT und Soziales Lernen.
Die TrainerInnen wenden in diesem Workshop künstlerische, kreative und pädagogische Methoden praktisch an, sie diskutieren Best-Practice Beispiele und erarbeiten Strategien, wie Sie die Lernkunst-Methodik in ihr professionelles Umfeld integrieren können.  Möglich ist auch der Austausch mit BasisbildnerInnnen aus Deutschland.

Das Weiterbildungsprogramm „Lernkunst in der Basisbildung“ richter sich an Lehrende, die ihr einhaltliche Expertise und ihr
methodisches Repertoire in der Verschränkung von künstlerischen und pädagogischen Ansätzen für ihre Arbeit in der Basisbildung
ausbauen wollen.

Bei Zeit und Lust kann auch ein Zusatzprogramm am 20. April ab 9.00 gebucht werden.
(Thema:Politische Bildung in der Basisbildung) Details auf Anfrage. (annalena.trummer@uni-t.org)

Datum: 20. April 2016, 16:00-20:30 Uhr und 21. April 2016, 09:30-17:00
Ort: Mark-Aurel Straße 3/6, 1010 Wien
Referentinnen: Andrea Fischer & Julia Laggner / Kunstlabor Graz von uniT
Info & Anmeldung: email: annalena.trummer@uni-t.org

Die im Projekt ALBAFLEX angebotene Weiterbildung ist im Rahmen der Initiative geltenden Weiterbildungsverpflichtung von Basisbildungstrainer_innen (16h/Jahr) anrechenbar

Beschreibung Weiterbildung_lernkunst