Soziale Prozesse und Konflikte in Lerngruppen begleiten, 30.9. – 1.10.2016

Findet zwischen Menschen keine Kommunikation statt, kommt es zu keiner Verständigung. Allerdings: Kommunizieren Menschen miteinander, öffnen sich Kanäle für vielfältige Missverständnisse und können herausfordernde Konflikte entstehen.

Lerngruppen in der Basisbildung sind häufig sehr konfliktträchtig. Häufig ist die sehr heterogene Gruppenzusammensetzung dafür verantwortlich.
Im Workshop werden verschiedene theoretische Modelle zu Kommunikationswegen, Konfliktlösungen und Stressbewältigung und deren praktischer Mehrwert an einzelnen Fallbeispielen und Gruppenübungen erarbeitet (Case Studies). Konkrete Situationen und Konflikte aus der pädagogischen Praxis stehen dabei im Mittelpunkt.

Theoretische Blitzlichter und Workshop appetizer:

  • “Kommunizieren Sie schon im Quadrat?“ – Kommunikationstheorien (nach Watzlawick, Bühler, Schulz v. Thun, Shannon und Weaver)
  • „Ich lach mich schief“ – Coping (Bewältigungs-) Strategien
  • „Na eh klar…“ – soziale Zuschreibungsprozesse
  • „Gepunktet ist erst dann besser, wenn gestreift zu teuer ist.“ – Kognitive Dissonanz
  • „Wie wird es eine runde Sache?“ – Konfliktformen und Lösungsstrategien
  • „Wo drückt der Schuh?“ – case studies (aus Gruppensituationen der Workshop-Teilnehmer_innen)

Ziele des Workshops sind es, dass Basisbildner_innen erfahren,

  • wie sie Teilnehmende dabei unterstützen können, verschiedene Modelle im Umgang mit Konflikten zu erproben,
  • wie sie Heterogenität und Vielfalt als Ressource in Lernprozessen nutzen können und
  • wie sie auf Basis der theoretischen Modelle ihr Konfliktlösungspotential reflektieren und im Austausch mit Kolleg_innen individuelle Lösungsstrategien entwickeln können.

Referentin:     Tanja Muckenhuber Rosenmayr
Termin:           30.9. – 1.10. 2016
Ort:       Internationales Studentenheim Julius Raab–Sommerhaus
Julius Raab Straße 10, 4040 Linz

Umfang: 16 UE
Anerkannte Weiterbildung der IEB (Basisbildung). Zertifizierte Absolvent_innen von ALBAintensiv  können das Modul nutzen, um ein Diplom zu erwerben.
Die Weiterbildung kann im Rahmen der IEB eingereicht werden.

Anmeldung:   office@bildungsentwicklung.com
Tel.: 0699 13139000

Information: muckenhuber@bildungsentwicklung.com
Tel.: 0699 13139000

Kosten: kostenlos durch Förderung BMB & ESF
Kosten für Anreise und Nächtigung werden von den Teilnehmenden getragen
Nächtigungsmöglichkeit im Sommerhaus Julius Raab (58.- inkl. Frühstück) http://www.sommerhaus-hotel.at/de/linz

Hier können Sie die Ausschreibung –  Soziale Prozesse und Konflikte in Lerngruppen begleiten – herunterladen